Warum ein Berufsbild für Datenschutzbeauftragte?

 

Die Datenschutzbeauftragten begleiten die Unternehmen auf dem Weg der Digitalisierung und haben dabei einerseits die Betroffenenrechte – insbesondere die Persönlichkeitsrechte von Kunden und Beschäftigten – und andererseits die Bedürfnisse und den Erfolg der Unternehmen im Blick. Datenschutzbeauftragte ermöglichen innovative Lösungen und schützen Unternehmenswerte wie das Unternehmensimage und den Wert der Marke, indem sie Kundenvertrauen aufbauen und erhalten. Sicherer und zulässiger Umgang mit Daten sind zunehmend Gegenstand von Kundenentscheidungen und damit ein wichtiger Wettbewerbsvorteil. Datenschutzbeauftragte helfen nicht nur, die geltenden Gesetze einzuhalten, sie tragen mit ihrem Know-how dazu bei, dass der beste Prozess mit einer sicheren Lösung zum Erfolg für alle wird.

 

Um all diese Herausforderungen stemmen zu können, ist eine hervorragende Qualifikation der Datenschutzbeauftragten unabdingbar. Insbesondere ist Know-how in den folgenden Bereichen erforderlich:

  • Prozesse und Organisation
  • IT Systeme und Applikationen
  • Datenschutzrecht

 

Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. erarbeitet konkrete Anforderungen an die Tätigkeit und das Know-how des Datenschutzbeauftragten und gibt das  „Berufliche Leitbild der Datenschutzbeauftragten“ heraus, auf das sich Mitglieder schriftlich verpflichten müssen, um durch den BvD als entsprechend qualifiziert ausgezeichnet zu werden.


Mit einer Auszeichnung „Selbstverpflichtung auf das berufliche Leitbild des Datenschutzbeauftragten“ können Unternehmen und Institutionen nachweisen, dass qualifizierte Datenschutzbeauftragte benannt wurden.


Das Berufsbild verändert sich aufgrund rechtlicher und technischer Entwicklungen ständig. Die vorliegende dritte Auflage des Leitbilds greift die Änderungen durch die DSGVO auf und stellt die neuen Aufgaben und Anforderungen ins Verhältnis zur erforderlichen Qualifikation der Datenschutzbeauftragten.

 

Hier finden Sie die aktuelle Fassung des  berufliches Leitbildes (87 KB).

Datenschutz-Grundverordnung


noch 

534

 Tage 

Studie zum Selbst- und Fremdbild des DSB

der BvD hat in Kooperation mit der Universität Oldenburg eine wissen-schaftliche Studie zum Selbst- und Fremdbild des Datenschutzbeauf-tragten durchgeführt.

 

Die  Zusammenfassung (273 KB) der Studie lesen Sie hier.

 

Die aktuelle Pressemitteilung dazu finden Sie  hier (30 KB).

 

Die vollständige  Studie (1.4 MB) als PDF-Download.

Kontakt Geschäftsstelle

 

Berufsverband der
Datenschutzbeauftragten
Deutschlands (BvD) e.V.

Budapester Straße 31
10787 Berlin

Tel.: 030 / 26 36 77 60
Fax: 030 / 26 36 77 63

E-Mail: bvd-gs (at) bvdnet.de
Web: www.bvdnet.de