BvD-Herbstkonferenz Datenschutz 2020

Wirtschaft trifft Aufsicht – »Daten sammeln: mobil – international – legal(?)«

Zum bereits vierten Mal lädt der BvD gemeinsam mit dem Bayerischen Landesbeauftragten für Datenschutz, dem Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht und dem Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg zur BvD-Herbstkonferenz. In diesem Jahr hat sich der BvD entschieden, die Herbstkonferenz als reine Online-Konferenz durchzuführen. Die aktuellen Einschränkungen und Unsicherheiten der Corona-Pandemie erfordern nach wie vor ein Höchstmaß an Flexibilität und Umsicht.

Der gewohnte BvD-Standard wird gewährleistet durch eine professionelle Studioübertragung der Panels und Vorträge live aus Mannheim. Für Austausch und Networking der Teilnehmenden wird es bei der digitalen Herbstkonferenz ebenfalls Angebote geben. Auch wenn wir die persönliche Begegnung mit Ihnen sehr vermissen werden, ist diese Lösung in der derzeitigen Situation aus unserer Sicht der einzige verantwortungsvolle Weg.

Unter dem Motto »Daten sammeln: mobil – international – legal(?)« tagen online am 14. und 15. Oktober 2020 betriebliche Datenschutzbeauftragte, am 16. Oktober 2020 schließt sich der Behördentag für behördliche Datenschutzbeauftragte an.

Eröffnet wird die Herbstkonferenz vom Thomas Spaeing, BvD-Vorstandsvorsitzender, Dr. Stefan Brink, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg und Michael Will, Präsident des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht. Neben Keynote-Speaker Kai Strittmatter (Süddeutsche Zeitung) spricht SPD-Bundesvorsitzende Saskia Esken per Live-Übertragung, und Rechtsanwalt Dominik Höch referiert zum Thema „Zwischen Influencern, Videoüberwachung und Sensationsmedien – was bedeutet heute noch Privatsphäre?“. Parallele Fachvorträge widmen sich unter anderem den Themen Datenschutz und Cloud, Cybersicherheit und Schadenersatzansprüche nach DSGVO. Außerdem ist der Informatiker und Humanwissenschaftler Prof. Dr. Karsten Wendland zu Gast mit einem Vortrag zum Thema „Wie wollen wir leben? Gestaltung unserer technologischer Zukünfte mit Blick auf Indien, eine der größten Demokratien der Welt“. Gleich zweimal steht das etablierte Format „Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden beantworten Ihre Fragen“ auf dem Programm: bei der Herbstkonferenz mit Dr. Stefan Brink und Michael Will sowie beim anschließenden Behördentag mit Dr. Stefan Brink und Prof. Dr. Thomas Petri, dem Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz, die auch die Grußworte zum Behördentag sprechen.

Ein Programmübersicht zur BvD-Herbstkonferenz und dem Behörderntag 2020 finden Sie hier.

Die Vorträge der Veranstaltung werden BvD-Mitgliedern im Anschluss an die Herbstkonferenz im Mitgliederbereich zur Verfügung gestellt.

Gemeinsame Konferenz von drei Aufsichtsbehörden und dem BvD

 

          

 

Rückblicke

BvD-Herbstkonferenz Datenschutz 2019
BvD-Herbstkonferenz Datenschutz  2018
BvD-Herbstkonferenz Datenschutz  2017