Karsten Füllhaase

Corona-Linksammlung für Datenschutzbeauftragte

Websites und Online-Artikel mit Informationen zur Corona-Pandemie haben derzeit Hochkonjunktur. Wir haben einige Links zusammengestellt, die für Datenschutzbeauftragte interessant sein könnten.Die Bandbreite reicht von einer bundesweiten Übersicht über Rechtsakte, die das Thema Corona betreffen, bis hin zu Informationen zu Soforthilfen bis hin zu einem Artikel, der das Thema Datenschutz und Corona beleuchtet.
(Erstveröffentlichung: 03.04.2020; letzte Aktualisierung: 20.04.2020)

Rechtliches
Das Wiki LexCorona gibt eine Übersicht über die in Deutschland im Zusammenhang mit der sog. Corona-Krise erlassenen Rechtsakte (Gesetze, Rechtsverordnungen, Allgemeinverfügungen, etc.) und Gerichtsentscheidungen.

Hilfspakete
Der Verlag C.H.BECK informiert überblicksartig über die Schaffung der Voraussetzung für die Gewährung von Corona-Bundes-Soforthilfen.
Eine Übersicht über die für die Soforthilfen zuständigen Behörden oder Stellen in den Ländern sind auf der Website des BMWI zu finden.
Beim BFB findet sich eine umfangreiche Sammlung der einzelnen Hilfsmaßnahmen, sortiert nach bundesweiten Maßnahmen sowie Maßnahmen der jeweiligen Bundesländer.

Weiteres
In einem Gastbeitrag auf netzpolitik.org äußert sich der LfDI Baden-Würtemberg zum Thema Tracking-App.
Die Datenschutzkonferenz hat eine Entschließung zum Thema „Datenschutz-Grundsätze bei der Bewältigung der Corona-Pandemie“ veröffentlicht.

Videokonferenzen
Beim Thema Homeoffice spielt derzeit für viele vor allem auch das Thema Videokonferenzen eine wichtige Rolle.
Ein ausführlichen Beitrag zu der Frage, wie Vereine einen passenden Videokonferenz-Anbieter finden, hat die Seite [vereint.digital] veröffentlicht. NOYB titelt auf seiner Seite „Die Kamera im Wohnzimmer: Datenschutz bei Videokonferenzsystemen“. Beim BSI findet sich ein „Kompendium Videokonferenzsysteme“ zum Downloaden.
Der LfDI Baden-Württemberg schließlich informiert über „Datenschutzfreundliche technische Möglichkeiten der Kommunikation

Wer sich für den Spezialfall „Ärztliche Videosprechstunde nach § 291g SGB V“ interessiert: Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat hierfür Rahmenbedingungen festgelegt.

Sollten Sie noch weitere interessante und hilfreiche Webseiten kennen, dann schreiben Sie bitte unten einen Kommentar. Wir prüfen Ihre Vorschläge gerne und nehmen diese auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.