Datenschutzerklärung DSgzS

Auf dieser Seite informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wenn Sie als möglicher Sponsor oder Förderer an den Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. oder die Initiative Datenschutz geht zur Schule Kontakt aufnehmen und über Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht.

Verantwortliche Stelle:
Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V.
Budapester Straße 31
10787 Berlin
Telefon ( 0 30 ) 26 36 77 60
E-Mail: BvD-GS@bvdnet.de
vertretungsberechtigt: Thomas Spaeing (Vorstandsvorsitzender)

Wenn Sie über ein Formular postalisch oder elektronisch oder auf sonstigen Kommunikationswegen Interesse daran bekunden, Initiativen oder den Verband fördern zu wollen, werden ihre Kontaktdaten und gegebenenfalls der Inhalt der weiteren Kommunikation zu dem Zweck dieser möglichen Förderung verarbeitet. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DS-GVO (Erforderlichkeit für die Anbahnung eines Vertrags oder die Vertragserfüllung). Wenn eine Förderung noch nicht stattgefunden hat, können Sie jederzeit einer weiteren Verarbeitung ohne Folgen widersprechen.

Zugriffsberechtigte

Die Daten werden durch die Geschäftsstelle des BvD, durch den Vorstand des BvD, sowie die Leitung der Initiativen verarbeitet. Der Steuerberater erhält die für die Buchhaltung und Steuerlichen Aufgaben erforderlichen Daten.

Speicherdauer

Die Daten werden spätestens nach drei Jahren überprüft. Wenn durch Kontakt ein weiteres Interesse weiterhin erkennbar ist, bleiben die Daten weiterhin gespeichert. Als Förderer werden die Daten entsprechend der handelsgesetzlichen Aufbewahrungsverpflichtungen 10 Jahre nach Abschluss des Geschäftsjahres gespeichert.

Betroffenenrechte

Interessenten und Förderer können eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die sie betreffen, verarbeitet werden. Falls eine solche Verarbeitung vorliegt können sie Auskunft über den Zweck, die Daten, die Herkunft der Daten, Empfänger von Daten (inkl. internationaler Weitergaben) sowie die Dauer der Speicherung erhalten.

Zusätzlich haben Nutzerinnen und Nutzer das Recht auf Korrektur unrichtiger Daten, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung seiner/ihrer personenbezogenen Daten. Einwilligungen können jederzeit durch Kontaktaufnahme mit der Geschäftsstelle widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die bereits stattgefunden hat, bleibt davon unberührt. Weiterhin kann für bestimmte zur Verfügung gestellte Inhalte ein Recht auf Datenübertragbarkeit bestehen.

Nutzerinnen und Nutzer haben das Recht den Datenschutzbeauftragten und eine Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu kontaktieren.

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter:
E-Mail: datenschutz@bvdnet.de; oder postalisch:
Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V.
Datenschutzbeauftragter
Budapester Straße 31
10787 Berlin

Zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde:
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
https://www.datenschutz-berlin.de/

Version vom 01.08.2018