03.09.2020

Donnerstag
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 16:30 Uhr

Online-Seminar – Prüfen Sie Ihre Mandanten – kleines Hacking für DSB

Veranstaltungsbeschreibung:

Referentin: Kristin Benedikt, Richterin am Verwaltungsgericht, Bayerisches Verwaltungsgericht Regensburg

Mit nützlichen Tools und Informationsquellen Fakten schaffen!

Sie sind mit den datenschutzrechtlichen Anforderungen bestens vertraut, kennen die DSGVO aus dem Effeff und haben auf viele Rechtsfragen eine Antwort? Dann verfügen Sie als Datenschutzbeauftragter über die nötige Fachkunde. Soweit die Theorie! Doch die Praxis als Datenschutzbeauftragter sieht oft anders aus.

Als externer oder interner Datenschutzbeauftragter müssen Sie in detektivischer Arbeit Informationen über das Unternehmen sammeln sowie Strukturen und Organisation in Erfahrung bringen. Erst dann kann die eigentliche Arbeit beginnen. Doch das ist keine leichte Aufgabe.

Erfahren Sie, wie Sie als Datenschutzbeauftragter die richtigen Fragen stellen, die wichtigsten Informationen zum Verantwortlichen recherchieren und mit nützlichen Tools und Informationsquellen Fakten schaffen können.

Inhalte
Fachkunde ist nicht alles – die praktische Arbeit des DSB
• Was Aussichtsbehörden erwarten
• Herausforderungen beim Verantwortlichen
Denken wie ein Hacker – Wie man sich Informationen selbst beschafft
• Google-Hacking
• IoT-Suchmaschinen
• Öffentliche Register
• Gelöschte oder veraltete Informationen wiederfinden
Informationen über den Verantwortlichen
• Interne Strukturen und Organisation kennenlernen
• Der Blick von Außen – was es noch über den Verantwortlichen zu wissen gibt
Datenschutz rund um Online-Services
• Informations- und Hinweispflichten bei Websites und Apps
• Anforderungen an Impressum und Datenschutzerklärung
• Cookie-Banner prüfen und richtig gestalten
Überwachen, unterrichten, beraten – leicht gemacht
• Prüfplan für den Kunden erstellen
• Dokumentation und Nachweispflichten
• Haftung des DSB
• Muster, Vorlagen und weitere Quellen nutzen
• Datenschutzunterweisungen
• Sichere Kommunikation mit dem Kunden

Hinweis:
Seminar zum Fachwissenerhalt nach Artikel 37 Absatz 5 DS-GVO, sowie Selbstverpflichtungskriterien auf das Berufsbild des BvD e.V. Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Anmeldung:
Sie erhalten mit der Anmeldebestätigung einen Link zur gewünschten Buchung. Bitte beachten Sie, dass systembedingt eine erneute Eingabe von Pflichtdaten erforderlich sein kann. Ca. eine Stunde vor Start des jeweils gebuchten Webinars und/oder Online-Seminars erhalten Sie eine E-Mail-Erinnerung.

Systemvoraussetzungen:
Sie können ganz einfach an einer Sitzung teilzunehmen, von überall und jederzeit, mit einem kompatiblen Computer oder von einem Mobilgerät aus! Die Bestätigungs-E-Mail des Webinars enthält einen Link zur Seite mit den Systemanforderungen.

Teilnahmegebühr:

295,00 € zzgl. MwSt. für BvD-Mitglieder

395,00 € zzgl. MwSt. für Nichtmitglieder