06.08.2021

Freitag
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 11:30 Uhr

Ort: online

Webinar – Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG-E) – Die wichtigsten Fragen geklärt.

Veranstaltungsbeschreibung:

Referenten: Dr. Jens Eckhardt, Derra, Meyer & Partner Rechtsanwälte PartGmbB und Regina Mühlich, Geschäftführerin AdOrga Solutions GmbH

Die „EU-Whistleblower-Richtlinie“ trat am 23.10.2019 in Kraft und ist bis zum 17.12.2021 in nationales Recht umzusetzen. Der erste Referentenentwurf wurde im April 2021 abgelehnt – aber es wird kommen und eine Übergangsfrist ist nicht geplant.
Die Unternehmen sollten sich daher bereits jetzt damit auseinandersetzen, wie sie die gesetzlichen Vorgaben umsetzen können und wollen. Gehen Sie es jetzt an – es lässt sich nicht aus dem Ärmel schütteln.
Welche Regulierungen sind geplant? Welche Konsequenzen ergeben sich daraus, sowohl für die Organisation als auch für die hinweisgebende Person?
Wie kann der DSB den Verantwortlichen unterstützen? Welche Rolle kann er übernehmen?

Kurzinhalte:
Überblick der rechtlichen Grundlage
Konsequenzen
So gehen Sie es an!

Hinweis:
Teilnehmer erhalten keine Teilnahmebescheinigung. Das Webinar wird nicht aufgezeichnet.

Anmeldung:
Sie erhalten mit der Anmeldebestätigung einen Link zur gewünschten Buchung. Bitte beachten Sie, dass systembedingt eine erneute Eingabe von Pflichtdaten erforderlich sein kann. Ca. eine Stunde vor Start des jeweils gebuchten Webinars und/oder Online-Seminars erhalten Sie eine E-Mail-Erinnerung.

Systemvoraussetzungen:
Sie können ganz einfach an einer Sitzung teilnehmen, von überall und jederzeit, mit einem kompatiblen Computer oder von einem Mobilgerät aus! Die Bestätigungs-E-Mail des Webinars enthält einen Link zur Seite mit den Systemanforderungen.

Teilnahmegebühr:

95,00 € zzgl. MwSt. für BvD-Mitglieder

145,00 € zzgl. MwSt. für Nichtmitglieder

Ort:

online