Datenschutzerklärung

Auf dieser Seite informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei Nutzung der Webseite des Berufsverbands der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. und über Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht.

Verantwortliche Stelle:
Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V.
Budapester Straße 31
10787 Berlin
Telefon ( 0 30 ) 26 36 77 60
E-Mail: BvD-GS@bvdnet.de
vertretungsberechtigt: Thomas Spaeing (Vorstandsvorsitzender)

Wie werden Daten auf dieser Website erfasst und verarbeitet?

Der BvD verarbeitet personenbezogene Daten von Nutzerinnen und Nutzern, um eine funktionsfähige Website bereitzustellen und um weitere Leistungen zu erbringen.

Mit sog. Cookies werden Informationen im Browser der Nutzerin oder des Nutzers abgelegt. Von uns eingesetzte Cookies dienen der Benutzerfreundlichkeit der Webseiten (z.B. Spracheinstellung, Speicherung der erfolgreichen Anmeldung zur Vermeidung mehrfacher Passwortabfragen, Unterstützung bei Eingabeformularen). Nutzerinnen und Nutzer können den Einsatz von Cookies über Browserfunktionen einschränken oder verhindern, was allerdings Einschränkungen der Funktionalität zur Folge haben kann. Wir setzen keine Cookies zur Analyse des NutzerInnenverhaltens ein.

Logfiles werden nur mit gekürzten IP-Adressen angelegt, so dass dort keine Daten vorhanden sind, die eine Identifizierbarkeit von Nutzern zur Folge haben.

Personenbezogene Daten werden darüber hinaus mittels Online-Formularen erfasst. Diese Online-Formulare werden wie folgt bezeichnet und haben die folgenden Zwecke und Rechtsgrundlagen:

  1. Vermittlung eines externen Datenschutzbeauftragten: Kontaktierung des Verbands zur Herstellung entsprechender Kontakte. In Einzelfällen werden direkte Kontakte vermittelt. (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DS-GVO – Einwilligung)
  2. Registrierung als externer DSB bei der Geschäftsstelle: Die Angaben werden in eine zur Weitergabe an Interessenten gedachten Liste eingetragen. Die Liste selbstverpflichteter externer Datenschutzbeauftragter wird auf Anfrage an Anfragende herausgegeben. (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DS-GVO – Einwilligung)
  3. Mitgliedsdaten online ändern (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DS-GVO – Erforderlichkeit für die Vertragserfüllung)
  4. Anmeldung zu Veranstaltungen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DS-GVO – Erforderlichkeit für die Vertragserfüllung)
  5. Kontaktaufnahme mit dem BvD, auch mittels direkter Email (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DS-GVO – Einwilligung)
  6. BvD Blog Kommentarfunktion (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DS-GVO – Einwilligung)

Alle Angaben im Rahmen einer Einwilligung sind freiwillig. Die Angaben im Rahmen der Vertragserfüllung sind zu dessen Erfüllung erforderlich, so dass ohne die Angaben die Leistung nicht erbracht werden kann.

Wenn die Daten im Rahmen einer Einwilligung verarbeitet werden, können betroffene Personen eine Einwilligung jederzeit wieder zurückziehen. Damit werden bereits durchgeführte Verarbeitungen nicht unrechtmäßig.

Die in diese Formulare einzugebenden personenbezogenen Daten werden verschlüsselt an die Geschäftsstelle übertragen und dort verarbeitet. Die Daten werden solange aufbewahrt, wie es für die Erfüllung des jeweiligen Zwecks erforderlich ist. In Einzelfällen können aus den Anfragen Geschäftsvorfälle entstehen, für die gesetzliche Aufbewahrungsfristen einzuhalten sind.

Einbindung und Verlinkung von Diensten und Inhalten Dritter

Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes auf Inhalte Dritter verwiesen wird oder dass solche Inhalte eingebunden werden. Der BvD e.V. kann keine Verantwortung für die Datenschutzpraktiken anderer Websites übernehmen. Die Datenschutzerklärung des BvD e.V. gilt ausschließlich für Daten, die auf dieser Website erfasst werden.

Insbesondere werden über YouTube publizierte Videos eingebunden. Bei der Einbindung können die Inhalte nicht im Browser anzeigt werden ohne dass diese Drittanbieter die IP-Adresse einsehen können. Die IP-Adresse ist für die Darstellung der Inhalte erforderlich. Wir haben keinen Einfluss darauf, wie Youtube mit den Daten umgeht. Die aktuelle Datenschutz von Youtube findet sich hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen Xing und Twitter, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen und allgemein zum Thema Datenschutz informieren zu können.

Wir weisen darauf hin, dass vor allem bei Twitter Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Im Hinblick auf US-Anbieter die unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind, weisen wir darauf hin, dass sie sich damit verpflichten, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten.

Ferner werden die Daten der Nutzer durch die Plattformen im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können z.B. aus dem Nutzungsverhalten und sich daraus ergebenden Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind). Der BvD erhält keinerlei Zugriff auf die eigentlichen Nutzungsdaten. Wir benutzen lediglich allgemeine Nutzungsstatistiken um die Wirksamkeit der Nutzung zu überprüfen.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DS-GVO. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern um Zustimmung zu AGB gebeten werden, für die die Datenverarbeitung erforderlich ist, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b., Art. 7 DSGVO.

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out), verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Angaben der Anbieter.

Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten, weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.

– Twitter (Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA) – Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization, Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active.

– Xing (XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland) – Datenschutzerklärung/ Opt-Out: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

E-Mail-Kontakt

Bei der Kontaktaufnahme mit uns per Email werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Email-Adresse, weitere von Ihnen gemachte Angaben) von uns verarbeitet und gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Je nach Inhalt Ihrer Mail handelt es sich um freiwillige Angaben (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Buchst. a), um Angaben, die im Zusammenhang mit Ihrem Mitgliedschaftsverhältnis (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) oder einem anderen Vertragsverhältnis stehen (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Buchst. b).

Grundsätzlich ist die Kontaktaufnahme per Email nicht als sicher anzusehen. Wenn Sie sicher sein wollen, dass Ihre E-Mail auf dem Weg zu uns ungelesen bleibt, verschlüsseln Sie Ihre Nachricht. Dazu können Sie unseren öffentlichen PGP-Schlüssel verwenden. Der dazugehörige Fingerprint lautet: 5802 0F5B 09A2 0DA6 D4C4  6083 94C8 CED8 0870 1C12

Sicherheit Ihrer persönlichen Daten

Der BvD setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre Daten vor Zugriff und Missbrauch durch unberechtigte Personen zu schützen. Wenn Daten übertragen werden, werden diese Daten durch die Verwendung einer Verschlüsselung, wie z.B. das TLS-Protokoll (Transport Layer Security) geschützt. Diese Sicherungsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung und unter Berücksichtigung der jeweils maßgebenden Rechtsvorschriften angepasst.

Betroffenenrechte

Nutzerinnen und Nutzer können eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die sie betreffen, verarbeitet werden. Falls eine solche Verarbeitung vorliegt können sie Auskunft über den Zweck, die Daten, die Herkunft der Daten, Empfänger von Daten (inkl. internationaler Weitergaben) sowie die Dauer der Speicherung erhalten.

Zusätzlich haben Nutzerinnen und Nutzer das Recht auf Korrektur unrichtiger Daten, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung seiner/ihrer personenbezogenen Daten. Einwilligungen können jederzeit durch Kontaktaufnahme mit der Geschäftsstelle widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die bereits stattgefunden hat, bleibt davon unberührt. Weiterhin kann für bestimmte zur Verfügung gestellte Inhalte ein Recht auf Datenübertragbarkeit bestehen.

Nutzerinnen und Nutzer haben das Recht den Datenschutzbeauftragten und die zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu kontaktieren.

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter:
E-Mail: datenschutz@bvdnet.de; oder postalisch:
Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V.
Datenschutzbeauftragter
Budapester Straße 31
10787 Berlin

Zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde:
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
https://www.datenschutz-berlin.de/

Version vom 01.08.2018

Zur Datenschutzerklärung – Datenschutz geht zur Schule