BvD-Herbstkonferenz Datenschutz

Wirtschaft trifft Aufsicht – »Konsens oder Konflikt – wo geht´s lang?«

Unter dem Motto „Konsens oder Konflikt – wo geht’s lang?“ lädt der BvD gemeinsam mit dem Bayerischen Landesbeauftragten für Datenschutz, dem Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht und dem Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg zur mittlerweile dritten BvD-Herbstkonferenz. Vom 23. bis 24. Oktober 2019 tagen betriebliche Datenschutzbeauftragte, am 25. Oktober 2019 findet der Behördentag für behördliche Datenschutzbeauftragte statt. Tagungsort ist in diesem Jahr Nürnberg.

Redner der Herbstkonferenz sind unter anderem der „Süddeutsche Zeitung“-Journalist und Kolumnist Heribert Prantl sowie der Konzerndatenschutzbeauftragte der Deutschen Bahn, Chris Newiger. In weiteren Vorträgen geht es unter anderem um digitale Ethik für Künstliche Intelligenz, um Scoring und Tracking sowie um dem Verkehr der Zukunft. In einer eigenen Session beantworten die Aufsichtsbehörden Fragen der Tagungs-Teilnehmer.

Den Behördentag eröffnen Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sowie Innen-Mininsterialrat Michael Will. Neben vielen Themen aus der Behörden-Praxis geht es auch um den technischen Datenschutz, den Einfluss der DSGVO auf den Schulbetrieb und Datenpannen im öffentlichen Bereich.

Flyer BvD-Herbstkonferenz Datenschutz

Informationen und Anmeldung

 

Gemeinsame Konferenz von drei Aufsichtsbehörden und dem BvD